Asterix Mundart Kölsch V - Et Baas-Jezänks

  • Vorbestellbar; Lieferung ab 18.01.2022
  • Kostenloser Versand
  • Gebundene Ausgabe

Mehr anzeigen

Produktdetails

Vera Kettenbach wurde in Köln-Kalk mit Rheinwasser getauft. Zur Schule ging sie in Bonn, wo sie auch studierte. 1991 kehrte sie nach Köln zurück und arbeitet nach zehn Jahren als Redakteurin bei Print-Medien seit 2002 für den WDR. Dazu war sie unter anderem für die Band „Höhner“ tätig. Cornelia, Maria, Barbara, Elionore Scheel erblickte im Jahr 1963 n. Chr. in Monachium das Licht der Welt. Seit 1983 n. Chr. lebt sie in dem schönen Colonia Agrippinensis und arbeitet dort als Künstlermanagerin, Autorin und ehrenamtliche Vorsitzende des Mildred-Scheel-Förderkreises innerhalb der Deutschen Krebshilfe. Hella von Sinnen hat am 2.2.1959 in Gummersbach das erste Mal laut gekräht. Seit 1977 ist sie Bürgerin der Domstadt. Sie ist ASTERIX Fanin der ersten Stunde und hat sich riesig gefreut, für die Übersetzung eines ihrer Lieblingsbände erneut in die Bilder und Blasen der verstorbenen Genies einzutauchen. Nach "Asterix als Legionär", op kölsch "Asterix kütt nohm Kommiss", hat sich das Kölsche Mundart-Autorinnen-Dreigestirn Kettenbach-Scheel-VonSinnen das Asterix-Album "Kampf der Häuptlinge" vorgeknöpft und in kölsche Mundart übertragen. "Et Baas-Jezänks" heißt der jecke Spaß op Kölsch. Dat darf nit wohr sin!

Produktdetails

Vera Kettenbach wurde in Köln-Kalk mit Rheinwasser getauft. Zur Schule ging sie in Bonn, wo sie auch studierte. 1991 kehrte sie nach Köln zurück und arbeitet nach zehn Jahren als Redakteurin bei Print-Medien seit 2002 für den WDR. Dazu war sie unter anderem für die Band „Höhner“ tätig. Cornelia, Maria, Barbara, Elionore Scheel erblickte im Jahr 1963 n. Chr. in Monachium das Licht der Welt. Seit 1983 n. Chr. lebt sie in dem schönen Colonia Agrippinensis und arbeitet dort als Künstlermanagerin, Autorin und ehrenamtliche Vorsitzende des Mildred-Scheel-Förderkreises innerhalb der Deutschen Krebshilfe. Hella von Sinnen hat am 2.2.1959 in Gummersbach das erste Mal laut gekräht. Seit 1977 ist sie Bürgerin der Domstadt. Sie ist ASTERIX Fanin der ersten Stunde und hat sich riesig gefreut, für die Übersetzung eines ihrer Lieblingsbände erneut in die Bilder und Blasen der verstorbenen Genies einzutauchen. Nach "Asterix als Legionär", op kölsch "Asterix kütt nohm Kommiss", hat sich das Kölsche Mundart-Autorinnen-Dreigestirn Kettenbach-Scheel-VonSinnen das Asterix-Album "Kampf der Häuptlinge" vorgeknöpft und in kölsche Mundart übertragen. "Et Baas-Jezänks" heißt der jecke Spaß op Kölsch. Dat darf nit wohr sin!
Einband Gebundene Ausgabe
Format 292mm (Höhe) x 221mm (Breite)
Artikelnummer 373/40193
Autor Albert Uderzo, René Goscinny
Alter ab 8 Jahre
ISBN 978-3-7704-0193-2
Seitenanzahl 48
Verlag Egmont Comic Collection
Erscheinungsdatum 18.01.2022